Alfeld
Weitere Informationen: www.alfeld.de von der übrigens die o. a. Kurzinformationen stammen.

Lateinschule:
1610 entstand die Lateinschule mit ihren reichen ornamentalen und figürlichen Schnitzereien. Sie dient heute als Museum.

Rathaus:
Das ursprünglich gotische Rathaus wurde 1586 im Weser-Renaissancestil umgebaut.

St.-Nicolai-Kirche:
Die dreischiffige gotische Hallenkirche enthält noch Teile der ursprünglichen romanischen Anlage. Das Satteldach wurde 1746 errichtet.

Planetenhaus:
Das Haus stammt aus der Zeit um 1612. Der Name bezieht sich auf allegorische Darstellungen der Planeten in den Schnitzereien der Fassade.

Bürgerschänke:
Die Bürgerschänke wurde um 1556 als Schuhmachergildehaus und Herberge erbaut.

Fagus-Werk:
Walter Gropius entwarf 1911 den epochemachendenersten modernen Industriebau.

Fillerturm:
Einzigartiger erhaltener Wehrturm der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Der Name rührt von der ehemals in der Nähe gelegenen Fillerei (Abdeckerei) her.

Himmelbergturm:
Der neue Himmelbergturm wurde 1985 eingeweiht und bietet einen herrlichen Rundblick über Alfeld und Umgebung.

Gut Wispenstein:
Die 1451 errichtete Wasserburg Wispenstein entwickelte sich später zu einem großen Gutsbetrieb.